LOTTO 6aus49: Zeitreise durch die LOTTO-Historie

11.01.1953

In Berlin wurde zum ersten Mal nach dem 2. Weltkrieg Lotto nach dem Genueser Grundmuster mit 5 aus 90 Zahlen gespielt. Ab 1620 wurden in der Republik Genua jährlich fünf neue Ratsmitglieder aus einer Liste von 90 Wahlfähigen ausgelost. Daraus entstand ein Wettgeschäft - die Grundidee des Zahlenlottos war geboren.

09.10.1955

Die erste Ziehung der Lottozahlen fand um 16 Uhr in Hamburg mit einer großen Trommel aus Holz und Glas statt. Das zwölfjährige Waisenmädchen Elvira Hahn durfte „Lottofee“ spielen - und zog als allererste Lottozahl die "13". Gleichzeitig wurde die Spielformel auf das heute bekannte Modell "6aus49" festgelegt, weil die Formel 5 aus 90 eine sehr hohe Anzahl von Kombinationsmöglichkeiten (rund 44 Millionen) bot.

17.06.1956

Einführung der Zusatzzahl

04.10.1956

Die Gewinnobergrenze wird auf 500.000 DM festgelegt

07.10.1962

Einführung der Gewinnklasse 2 (5 Richtige mit Zusatzzahl)

04.09.1965

Erste Fernsehübertragung der Live-Ziehung der Lottozahlen in der ARD aus einem Studio des Hessischen Rundfunks in Frankfurt. Die erste „Lottofee“ im Fernsehen war von 1965 bis 1971 Karin Dinslage – ab 1967 startete auch Karin Tietze-Ludwig ihre über 30-jährige Karriere als Moderatorin der Ziehungssendung. Von 1998 bis zum 29. Juni 2013 präsentierte Franziska Reichenbacher (Vertretung: Ingrid El-Sigai) die Live-Ziehung. Seitdem wird die Ziehung nicht mehr im Fernsehen, sondern live im Internet aus einem Studio des Saarländischen Rundfunks übertragen.

01.07.1974

Zusammenführung von Toto und Lotto zum Deutschen Toto-Lotto Block

11.07.1974

Erhöhung der ersten Gewinnklasse auf 1.500.000 DM

16.07.1981

Einsatz- und Quotenverdoppelung bei LOTTO 6aus49 und Spiel 77. Neue Gewinnobergrenze bei 3 Mio. DM für LOTTO 6aus49 und 3,55 Mio. DM für Spiel 77

28.04.1982

Einführung von LOTTO am Mittwoch mit der Formel „7aus38“

01.06.1985

Wegfall der Gewinnobergrenze im LOTTO 6aus49 eröffnete neue Möglichkeiten der Jackpotbildung. Werden in einer Gewinnklasse keine Gewinne ermittelt, wird diese Gewinnsumme der gleichen Gewinnklasse in der nächsten Ziehung zugeschlagen

04.06.1986

Einführung LOTTO am Mittwoch mit der Formel 6aus49. Anders als beim LOTTO am Samstag gibt es beim LOTTO am Mittwoch zwei Ziehungen in einer Veranstaltung, Ziehung A und B, mit der Folge höherer Gewinnchancen

07.12.1991

Erweiterung des "Lotto 6aus49" um die Superzahl (1. Gewinnklasse)

02.12.2000

Zusammenführung von LOTTO am Mittwoch und LOTTO am Samstag als einheitliches Produkt mit zwei Ziehungstagen pro Woche und rollierendem Jackpot

07.10.2006

Der höchste Einzelgewinn in der Geschichte von LOTTO 6aus49 ging mit 37.688.291,80 Euro an einen Spieler aus Nordrhein-Westfalen mit den Zahlen 28, 30, 31, 34, 41, 48 und der Superzahl 4

05.12.2007

Der größte Jackpot in der Geschichte von LOTTO 6aus49 von 45.382.458 Euro wurde nach 13 Ziehungen geknackt: drei Spieler aus Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Thüringen tippten die Gewinnzahlen 9, 10, 24, 28, 39, 42 und die Superzahl 3.  Dieser Rekordjackpot wurde bis heute nicht übertroffen.

01.01.2009

Seit dem 1. Januar galt in Deutschland das generelle Verbot von Glücksspielen im Internet. Diese Regelung ergab sich aus dem zum 1. Januar 2008 in Kraft getretenen Glücksspielstaatsvertrag. Dieser sollte in erster Linie das Entstehen von Spiel- und Wettsucht verhindern

01.07.2012

Mit dem Inkrafttreten des Glücksspieländerungsstaatsvertrags wurde der Vertriebsweg Internet wieder für staatliche Anbieter zugelassen, um ein legales Glücksspielangebot zu schaffen, den Spieltrieb in legale Bahnen zu lenken sowie hohen Spieler- und Jugendschutz zu sichern

04.05.2013

Produktänderung bei LOTTO 6aus49: Neue 9. Gewinnklasse (2 Richtige + Superzahl). In den Gewinnklassen 3, 5 und 7 ersetzte die Superzahl die Zusatzzahl

03.07.2013

Die Ziehung der Lottozahlen wurde statt im Fernsehen nun live im Internet auf LOTTO.de übertragen. Die Moderation der Ziehungssendung erfolgte im Wechsel zwischen Nina Azizi und – als erste männliche „Lottofee“ – Chris Fleischhauer

14.05.2016

Erstmalige Zwangsausschüttung des LOTTO-Jackpots, da auch in der 13. Ziehung der Lottozahlen die Gewinnklasse 1 unbesetzt blieb. Ein Spieler aus NRW gewann daher in der Gewinnklasse 2 den Jackpot von 37.050.634,80 Euro mit den Lottozahlen 5, 13, 15, 26, 30, 44 und der Superzahl 9

01.07.2017
LOTTO-Studio - Ausstattung

Die Ziehung der Lottozahlen wurde im neuen LOTTO-Studio erstmals per Youtube-Livestream auf LOTTO.de und bei Youtube übertragen. Für zusätzliche Transparenz des Ziehungsvorgangs sorgte seither ein zusätzliches 360-Grad-Video aus dem Studio.

Video der Ziehung
360 Grad Variante

LOTTO 6aus49 spielen

Diese Seite teilen via

Icon/game-tipps Created with Sketch.