Wir nehmen Dein Glück ernst.

LOTTO 6aus49 Zwangsausschüttung

Hinweis: Ab dem 1. November 2023 gibt es für LOTTO 6aus49 keine Zwangsausschüttung bzw. definitive Ausschüttung des Jackpots mehr, sondern einen Maximal-Jackpot von 50 Millionen Euro in der Gewinnklasse 1. 

Maximal-Jackpot von LOTTO 6aus49

Wann gibt es eine LOTTO-Zwangsausschüttung?

Ab dem 23. September 2020 erfolgt eine Zwangsausschüttung bzw. definitive Ausschüttung bei LOTTO 6aus49 in Gewinnklasse 1 in der nächsten Ziehung nach Erreichen der Grenze von 45 Mio. €. Ausschlaggebend ist hierbei nicht die prognostizierte Jackpot-Summe, sondern ob bereits 45 Mio. € oder mehr im Jackpot sind. Es ist also möglich, dass der erwartete Jackpot bei ca. 45 Mio. € liegt, eine Zwangsausschüttung jedoch erst in der nächsten Ziehung erfolgt, wenn die Gewinnklasse 1 nicht besetzt ist. Die Gewinnausschüttung in den Gewinnklassen 1 und 2 ist jeweils auf einen Betrag von 45 Mio. € begrenzt. Überschreitet in einer Ziehung die Gewinnausschüttung der Gewinnklasse 1 oder 2 den Betrag von 45 Mio. €, wird der darüber hinausgehende Betrag der nächstniedrigeren Gewinnklasse zugeschlagen, in der ein oder mehrere Gewinne festgestellt werden.
Infografik Jackpot-Szenarien LOTTO 6aus49

Übersicht bisheriger Ausschüttungen (Grenze: 45 Mio. €)

Ziehungstag
Jackpot (Mio. €)
Gewinnklasse
Gewonnen...
Samstag, 30.09.2023
45
2
je 22,5 Mio. € in Hessen, Niedersachsen
Mittwoch, 13.04.2022
45
1
Hessen
Mittwoch, 19.01.2022
45
2
je 7,5 Mio. € in Baden-Württemberg (2x), Bayern, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen
Mittwoch, 02.12.2020
45
2
je 15 Mio. € in Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Schleswig-Holstein

Zwangsausschüttungen bis zum 19.09.2020

Eine sogenannte Zwangsausschüttung oder eine definitive Ausschüttung bei LOTTO 6aus49 erfolgte bis zum 19. September 2020 immer, wenn in zwölf aufeinanderfolgenden Ziehungen der Lotto-Jackpot nicht geknackt wurde. Der Jackpot musste nach den Regeln von LOTTO 6aus49 in der 13. Ziehung ausgespielt werden:
Gab es einen oder mehrere Gewinner in der Gewinnklasse 1, wurde der Jackpot-Betrag regulär ausgezahlt. Eine Zwangsausschüttung erfolgte somit nicht. Gewann jedoch kein Spieler in der Gewinnklasse 1, wurde der Jackpot der Klasse 2 zugeschlagen. Blieb diese auch unbesetzt, erhielt die nächstniedrigere Gewinnklasse den Jackpot.

Übersicht der Ausschüttungen in der 13. Ziehung (bis 19.09.2020)

Ziehungstag
Erwarteter Jackpot (Mio. €)
Gewinnklasse
Zwangsausschüttung
Tatsächliche Quote (Mio. €, gerundet)
Mittwoch, 19.08.2020
28
1
nein, regulär gewonnen in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen
29,4
Mittwoch, 03.06.2020
28
2
ja, gewonnen in Thüringen
32,5
Samstag, 04.01.2020
32
1
nein, regulär gewonnen in Nordrhein-Westfalen
32,4
Mittwoch, 14.08.2019
28
1
nein, regulär gewonnen in Baden-Württemberg
28,5
Samstag, 29.06.2019
29
2
ja, gewonnen in Nordrhein-Westfalen
31,5
Mittwoch, 23.01.2019
30
2
ja, gewonnen in Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
32,2
Mittwoch, 05.09.2018
27
1
nein, regulär gewonnen in Hessen
29,1
Mittwoch, 07.06.2017
29
1
nein, regulär gewonnen in Nordrhein-Westfalen
29,7
Mittwoch, 14.09.2016
31
2
ja, gewonnen in Nordrhein-Westfalen
32,8
Samstag, 14.05.2016
34
2
ja, gewonnen in Nordrhein-Westfalen
37,1
Mittwoch, 23.09.2015
32
1
nein, regulär gewonnen in Bayern
33,2
Mittwoch, 08.07.2015
33
1
nein, regulär gewonnen in Berlin
33,8
Mittwoch, 23.09.2009
31
1
nein, regulär gewonnen in Bayern
31,7
 

Wie oft gibt es eine LOTTO-Zwangsausschüttung?

Eine Zwangsausschüttung kommt selten vor. Am 14. Mai 2016 erfolgte erstmals eine Zwangsauszahlung des Lotto-Jackpots, da auch in der 13. Ziehung der Lottozahlen die Gewinnklasse 1 unbesetzt blieb. Ein Spieler aus NRW gewann daher mit der Gewinnklasse 2 eine Gesamtsumme von über 37 Mio. Euro. Am 14. September 2016 folgte eine weitere Zwangsausschüttung - erneut gewann ein Lottospieler aus NRW mit Gewinnklasse 2 rund 33 Mio. Euro. Am 23. Januar 2019 mussten sich gleich drei Tipper aus Baden-Württemberg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen die 32,2 Mio. Euro in Gewinnklasse 2 teilen. Am 29. Juni 2019 konnte sich ein Spieler aus Nordrhein-Westfalen über die Zwangsausschüttung von rund 31,5 Mio. Euro freuen. Zuletzt gewann ein Spielteilnehmer aus Thüringen am 3. Juni 2020 durch eine Zwangsausschüttung 32,5 Mio. Euro.
Jede Live-Ziehung der Lottozahlen kann man sich mittwochs um 18.25 Uhr und samstags um 19:25 Uhr auf lotto.de ansehen.

LOTTO 6aus49 LIVE-Ziehung

Informationen zur Spiel 77-Zwangsausschüttung

LOTTO 6aus49 spielen

Diese Seite teilen via

!?