Rentengewinne bei GlücksSpirale und Sieger-Chance in Thüringen und Hessen

02. November 2020

Trotz trübem Novemberwetter haben zwei GlücksSpirale-Spielteilnehmer seit Samstagabend Grund zum Strahlen.

Mit seinem Dauerschein und der Losnummer 6352445 knackte ein frisch gebackener Rentner aus Thüringen die höchste Gewinnklasse der Rentenlotterie und freut sich deshalb ab sofort auf seine Kontoauszüge. Dort findet in den nächsten 20 Jahren jeden Monat eine Überweisung in Höhe von 10.000 Euro vor. Es sei denn, er entscheidet sich dafür, den Barwert der Rente von 2,1 Millionen auf einmal ausbezahlt zu bekommen.

In Hessen machte sich eine Spielteilnehmerin aus dem Main-Kinzig-Kreis bei der GlücksSpirale-Zusatzlotterie „Die Sieger-Chance“ zur Rentnerin. Die LOTTO Hessen bekannte Kundenkartenspielerin hatte sich bei der Abgabe ihres Spielauftrags nicht nur für die Teilnahme am LOTTO 6aus49 sowie an Spiel 77 und Super 6 entschieden. Zusätzlich nahm sie mit ihrem Spielschein auch an der „GlücksSpirale“ und deren Zusatzlotterie „Die Sieger-Chance“ teil. Insbesondere die drei Euro Spieleinsatz zusätzlich zum Einsatz von fünf Euro für die GlücksSpirale musste sie nicht bereuen, weil sie sich mit der gezogenen Gewinnzahl 907474 dort die Extra-Rente sicherte. Das bedeutet einen Zuwachs von 5.000 Euro monatlich für ihr Konto - ab sofort für zehn Jahre.

Die GlücksSpirale bietet jede Woche die Chance auf eine Rente von monatlich 10.000 Euro, die 20 Jahre lang ausbezahlt wird und weitere Geldgewinne von bis zu 100.000 Euro. Mit der Zusatzlotterie Sieger-Chance haben Spielteilnehmer die Chance auf eine Extra-Rente von 5.000 Euro monatlich – ab sofort für zehn Jahre. Außerdem gibt es Woche für Woche 3 x 1 Million Euro zu gewinnen. Zwei Gewinnzahlen werden für Gewinne von 10.000 Euro ermittelt.

GlücksSpirale spielen

Diese Seite teilen via

Die Pressemitteilungen/Neuigkeiten der GlücksSpirale auf LOTTO.de werden von dem für dieses Produkt beauftragten Unternehmen des Deutschen Lotto- und Totoblocks verantwortet.
Freistaat Bayern vertreten durch die Staatliche Lotterieverwaltung in Bayern

Theresienhöhe 11
80339 München
Postfach 201953
80019 München