Rund 30,5 Millionen Euro gehen nach Hessen

Eurojackpot in Deutschland geknackt

Ein Spielteilnehmer aus Hessen hat den Eurojackpot in Höhe von über 30,5 Millionen Euro geknackt. Am Freitag (8. März) tippte er die fünf richtigen Gewinnzahlen sowie die zwei korrekten Eurozahlen.
Seinen Spielschein gab der Gewinner mit seiner Kundenkarte in einer Annahmestelle von LOTTO Hessen ab – und bewies bei einem Spieleinsatz von acht Euro ein überaus glückliches Händchen. Er sagte die Gewinnzahlen 2, 11, 17, 23, 49 sowie die Eurozahlen 4 und 12 als einziger Spielteilnehmer der 19 teilnehmenden Eurojackpot-Länder korrekt voraus. Ein Treffer, der sich auszahlt: Exakt 30.529.950,70 Euro werden in Kürze auf das Konto des Hessen überwiesen.
Weitere Hochgewinne
Auch in den Gewinnklassen 2 und 3 gab es weitere Hochgewinne im sechsstelligen Bereich. Gleich fünf Tipper teilen sich den zweiten Gewinnrang. Jeweils 374.824,30 Euro gehen nach Baden-Württemberg, Bayern, Dänemark und Schweden (2 x).
In der Gewinnklasse 3 gibt es acht weitere Treffer. Hier freuen sich Tipper aus Baden-Württemberg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Dänemark, Norwegen, Schweden (2 x) und Spanien über 132.114,60 Euro.
Nächste Ziehung
Auch wenn der Topf gerade geleert wurde – auf einen zweistelligen Millionengewinn können Tipper weiterhin hoffen. Denn der Eurojackpot startet am kommenden Dienstag (12. März) wieder mit zehn Millionen Euro im obersten Rang. Weitere Informationen gibt es in allen Lotto-Annahmestellen oder unter www.lotto.de/eurojackpot.

Eurojackpot spielen

Diese Seite teilen via