Rekordjackpot nicht geknackt

Bei Eurojackpot warten am Freitag erneut 120 Millionen Euro

2024-01-09-EJP-120-Freitag - (c) Schlag und Roy GmbH
Eurojackpot: Am kommenden Freitag (12. Januar 2024) findet die dritte Ziehung mit dem Rekordjackpot von 120 Millionen Euro in Folge statt.
Bei der Dienstagsziehung (9. Januar) der Lotterie Eurojackpot hatte erneut kein Spielnehmer die Zahlenkombination getippt, die für den Gewinn im ersten Rang gereicht hätte. Am kommenden Freitag (12. Januar) findet daher bereits die dritte Ziehung mit dem Rekordjackpot von 120 Millionen Euro in Folge statt. Durch den Überlauf des Jackpots in der Gewinnklasse 1 gibt es im zweiten Rang einen weiteren Jackpot von 24 Millionen Euro.
Gibt es einen Jackpotgewinner oder geht es weiter? Es geht weiter: Der Mega-Jackpot von 120-Millionen Euro bei der Lotterie Eurojackpot wurde am Dienstagabend (9. Januar) nicht geknackt. Zum ersten Mal bleibt er drei Ziehungen in Folge verfügbar. Und nicht nur das - durch den Überlauf des ersten Rangs in die Gewinnklasse 2 ist dort ein weiterer Jackpot von rund 24 Millionen Euro entstanden. Die nächste Ziehung folgt am Freitag (12. Januar).
Vier neue Millionäre
Die Ziehungsergebnisse lauten 9, 12, 26, 41, 47 mit den beiden Eurozahlen 7 und 10. Im zweiten Rang gibt es neue Millionäre. Sie erhalten Beträge von 5.142.221,90 Euro. Die Gewinne werden in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Dänemark und Finnland ausgezahlt.
Vierter 120-Millionen-Jackpot
Zuletzt ist ein 120-Millionen-Euro-Jackpot im Sommer 2023 geknackt worden: Am 23. Juni ging die maximal mögliche Gewinnsumme nach Schleswig-Holstein. Es war gleichzeitig der Beginn einer beispiellosen Siegesserie deutscher Tipper bei der europäischen Lotterie. Die vergangenen neun Jackpots wurden allesamt von deutschen Spielteilnehmern gewonnen. 2022 gab es zwei weitere Jackpots mit Gewinnen von 120 Millionen Euro. Am 8. November hatte ein Tipper in Berlin das Glück auf seiner Seite. Der erste 120-Millionen-Euro-Gewinn überhaupt wurde am 22. Juli 2022 in Dänemark ausgezahlt.
24 Millionen Euro im zweiten Rang
Zur kommenden Ziehung am Freitag (12. Januar) wächst der Jackpot im zweiten Rang auf 24 Millionen Euro. Diese außergewöhnliche Konstellation kommt immer dann zum Tragen, wenn der Jackpot im ersten Rang bei den maximal möglichen 120 Millionen Euro steht. Durch die gesetzliche Deckelung des Jackpots bei dieser Summe wandern die eigentlich für die Gewinnklasse 1 vorgesehenen Einsätze nun in den zweiten Rang, wodurch hier ebenfalls eine hohe Millionensumme ausgespielt wird.
Tipps bis Freitag abgeben
Die Chance auf die beiden Jackpots besteht noch bis Freitagabend (12. Januar). Tipps können bis 19 Uhr in den Lotto-Annahmestellen sowie im Internet unter www.lotto.de/eurojackpot abgegeben werden. Je nach Bundesland kann der Annahmeschluss abweichen. Die Chance auf einen Treffer im ersten Gewinnrang liegt bei 1:140 Millionen. Auf einen Treffer in der Gewinnklasse 2 bei 1:7 Millionen.

Eurojackpot spielen

Diese Seite teilen via