Eurojackpot steigt auf Maximalsumme an: Rund 120 Millionen Euro am Dienstag

Zur Ziehung am Dienstag (20. Juni) steigt der Eurojackpot zum dritten Mal auf seine Maximalsumme von 120 Millionen Euro an. Foto: Schlag & Roy
Der Eurojackpot wurde die dreizehnte Ziehung in Folge nicht geknackt und wächst damit zur nächsten Ziehung am Dienstag (20. Juni) zum dritten Mal auf seine Maximalsumme von 120 Millionen Euro an. Am Freitagabend (16. Juni) gab es 15 Spielteilnehmer mit Großgewinnen im sechsstelligen Bereich.
Im finnischen Helsinki wurden die Gewinnzahlen 5-19-33-36-42 sowie die beiden Eurozahlen 7 und 12 ermittelt. Der Jackpot wurde zwar nicht geknackt. Dafür erzielten vier Spielteilnehmer in der zweiten Gewinnklasse Treffer. Die Glückspilze aus Nordrhein-Westfalen (2x) und Polen (2x) erhalten jeweils 896.062,70 Euro. Weitere Hochgewinne gibt es in der Gewinnklasse 3. Hier freuen sich elf weitere Tipper aus Baden-Württemberg, Hessen (2x), Nordrhein-Westfalen (3x), Thüringen, den Niederlanden, Dänemark, Ungarn und Polen über jeweils 183.759,10 Euro.
Wer leert den Topf?
Einen Treffer im ersten Gewinnrang gab es zuletzt am 2. Mai: Ein Tipper aus Polen gewann rund 13,7 Millionen Euro. Der aktuellste Jackpottreffer in Deutschland war am 25. April. Ein Nordrhein-Westfale knackte den ersten Rang mit rund 46,9 Millionen Euro.
Chance nutzen
Tipper können zur Ziehung am Dienstag (20. Juni) weiterhin auf den Mega-Jackpot-Gewinn hoffen. Die Chance auf die rund 120 Millionen im ersten Gewinnrang liegt bei 1:140 Millionen. Bis Dienstagabend um 19 Uhr können Tipps in den Lotto-Annahmestellen sowie im Internet unter www.lotto.de/eurojackpot abgegeben werden. Je nach Bundesland kann der Annahmeschluss abweichen.

Eurojackpot spielen

Diese Seite teilen via