Zwei Treffer an den Karnevalstagen: Eurojackpot-Spieler aus Dänemark erhält 10 Millionen Euro

Ein Glückspilz aus Ungarn traf bei der jüngsten Ziehung der Lotterie Eurojackpot am Freitag (9. Dezember) als Einziger die erste Gewinnklasse. Er wird zum 75-fachen Millionär. Foto: Bodo Kemper.
Erst am vergangenen Freitag (17. Februar) wurde der Eurojackpot geleert und ging nach Finnland. Am gestrigen Dienstag (21. Februar) begann die neue Jackpotphase der europäischen Lotterie mit einer Startsumme von 10 Millionen Euro - und auch dieser Topf ist bereits abgeräumt.
Einzelgewinn
Ein Glückspilz aus Dänemark sagte die Zahlen 13-20-34-38-43 sowie die beiden Eurozahlen 3 und 6 korrekt voraus und landete damit einen Volltreffer. Da diese Gewinnzahlen nur bei ihm auf dem Tippschein standen, erhält der Glückliche nun exakt 10 Millionen Euro.
Sieben weitere Hochgewinne
In den Gewinnklassen 2 und 3 freuen sich gleich sieben weitere Spielteilnehmer über Hochgewinne. Tipper aus Hessen, Nordrhein-Westfalen und Norwegen räumen 305.860,70 Euro im zweiten Rang ab. Jeweils 129.368,40 Euro gehen in der dritten Gewinnklasse an vier weitere Spielteilnehmer aus Hessen, Thüringen, Norwegen und Spanien.
Zweiter Jackpotgewinn an den Karnevalstagen
Es ist der zweite Jackpotgewinn an den Karnevalstagen. Erst am Freitag (17. Februar) war der Jackpot geknackt worden. Ebenfalls von einem Skandinavier. In der fünften Ziehung der laufenden Jackpotperiode gingen 40,3 Millionen Euro nach Finnland. Das in zwei Ziehungen in Folge der Jackpot geknackt wurde, gab es zuletzt im Januar 2022. Seit Einführung der zweiten Ziehung am Dienstag ist es somit das erste Mal.
Neuer Jackpot wartet
Zur kommenden Ziehung am Freitag (24. Februar) startet der Eurojackpot erneut bei 10 Millionen Euro. Tipps können in allen Annahmestellen oder unter www.lotto.de/eurojackpot abgegeben werden.

Eurojackpot spielen

Diese Seite teilen via

!?