Erster GlücksSpirale-Rentner Nordrhein-Westfalens im Jahr 2019: 20 Jahre lang jeden Monat 10.000 Euro aufs Konto

04. Februar 2019

Der Bann ist gebrochen. Bei der Ziehung der GlücksSpirale-Gewinnzahlen am Samstagabend hat es erstmals im Jahr 2019 ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen geschafft, GlücksSpirale-Rentner zu werden. 

Das heißt, er  bekommt ab sofort Monat für Monat 10.000 Euro überwiesen – und das 20 Jahre lang. Am 2. Februar wurde in München mit der 3052641 exakt die siebenstellige Gewinnzahl gezogen, mit der der Nordrhein-Westfale seinen Spielauftrag abgegeben hatte. 

Für die Teilnahme an der Rentenlotterie hatte der neue GlücksSpirale-Rentner fünf Euro eingesetzt. Der Gesamtwert der Rente entspricht einem Barwert von 2,1 Millionen Euro, den sich der Gewinner auf Wunsch auch auf einmal auszahlen lassen kann.

Die GlücksSpirale bietet jede Woche die Chance auf eine Rente von monatlich 10.000 Euro, die 20 Jahre lang ausbezahlt wird und weitere Geldgewinne von bis zu 100.000 Euro. Mit der Zusatzlotterie „Die Sieger-Chance“ haben Spielteilnehmer die Chance auf eine Extra-Rente von 5.000 Euro monatlich – ab sofort für zehn Jahre. Außerdem gibt es Woche für Woche 3 x 1 Million Euro und 2 x 10.000 Euro zu gewinnen.

GlücksSpirale spielen

Diese Seite teilen via

Die Pressemitteilungen/Neuigkeiten der GlücksSpirale auf LOTTO.de werden von dem für dieses Produkt beauftragten Unternehmen des Deutschen Lotto- und Totoblocks verantwortet.
Freistaat Bayern vertreten durch die Staatliche Lotterieverwaltung in Bayern

Theresienhöhe 11
80339 München
Postfach 201953
80019 München