Eurojackpot: Mega-Jackpot von 90 Millionen Euro

08. November 2019

Der Monat November ist bekannt für kürzer werdende Tage, Regen, Nebel und vor allem sinkende Temperaturen. Da bietet die Lotterie Eurojackpot den passenden Gegenpol. Zur kommenden Ziehung am Freitag (15. November) steigt der Jackpot in der Gewinnklasse 1 auf seine maximale Höhe von 90 Millionen Euro. Denn: Seit nunmehr sieben Ziehungen wurde der oberste Gewinnrang nicht mehr getroffen.

Bei der Ziehung am 8. November gab es trotzdem gleich drei neue Großgewinner. Die Gewinnzahlen 14, 20, 23, 39 und 49 sowie die beiden Eurozahlen 4 und 10 machten Spielteilnehmer aus Bayern, Italien und Dänemark im zweiten Gewinnrang reich. Sie erhalten jeweils 931.220,30 Euro.

Dass der Eurojackpot auf die maximale Höhe ansteigt, gab es im laufenden Jahr 2019 erst zweimal. Sowohl am 10. Mai (jeweils 45 Millionen Euro nach Nordrhein-Westfalen und Polen) sowie am 23. August (90 Millionen an eine finnische Tippgemeinschaft) war der Jackpot schon mal auf den Höchstbetrag angestiegen.

Zuletzt war der Eurojackpot am 20. September 2019 geknackt worden. Zu diesem Zeitpunkt gingen 44,6 Millionen Euro nach Norwegen. Den letzten deutschen Gewinner im obersten Gewinnrang gab es im Sommer. Am 28. Juni 2019 gingen 18,9 Millionen Euro nach Bayern.

Tipps zur nächsten Ziehung, um den 90 Millionen Jackpot, können bis kommenden Freitag (15. November) in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.lotto.de/eurojackpot abgegeben werden.

Diese Seite teilen via

Die Pressemitteilungen/Neuigkeiten von Eurojackpot auf LOTTO.de werden von der für dieses Produkt federführenden Lotteriegesellschaft in Nordrhein-Westfalen verantwortet.
Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführer Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen

Weseler Straße 108-112
48151 Münster