Eurojackpot-Halbjahresbilanz 2019: Für 12 Neu-Millionäre wird der Traum vom Luxusleben wahr

01. Juli 2019
2019-07-01-eurojackpot-Glückslandkarte-2019-erstes-Halbjahr

Der Traum vom Luxus: Dafür steht die europäische Lotterie Eurojackpot. Durch die Ergebnisse der wöchentlichen Ziehungen im finnischen Helsinki können sich im ersten Halbjahr 2019 gleich 12 Neu-Millionäre ihre persönlichen Träume erfüllen. Drei Millionengewinne lagen jenseits der 50-Millionen-Marke, insgesamt sechs Neu-Millionäre erhielten achtstellige Gewinnbeträge.
 

77 deutsche Großgewinner im ersten Halbjahr 2019

An der Lotterie Eurojackpot nehmen inzwischen 18 europäische Länder mit insgesamt 33 staatlichen Lotteriegesellschaften teil. Deutschland ist und bleibt das Gewinnerland Nummer 1. Das belegen auch die ersten sechs Monate des laufenden Jahres 2019.

Von diesen insgesamt 173 Großgewinnern, die sechs- bis achtstellige Geldgewinne erzielen konnten, kommen allein 77 aus Deutschland. Dies entspricht einem Prozentsatz von rund 45%.

Die Anzahl aller Spielteilnehmer, die seit dem Start der Lotterie im Jahr 2012 Millionär wurden, ist inzwischen auf 217 angewachsen. Bei bisher 380 durchgeführten Ziehungen gibt es somit im Schnitt bei fast jeder zweiten Ziehung einen neuen Millionär. In Deutschland konnten bisher allein 116 Eurojackpot-Millionäre begrüßt werden.
 

Größter Millionengewinn aus Rheinland-Pfalz

Der höchste Millionengewinn des ersten Halbjahres ging ebenfalls nach Deutschland, und zwar nach Rheinland-Pfalz. Im Februar 2019 wurden 63,2 Millionen Euro ausgezahlt. Auf Rang zwei und drei der höchsten Gewinne landen 55,3 Millionen Euro für einen tschechischen Spielteilnehmer (Juni 2019) sowie 53,4 Millionen Euro für einen Schweden (März 2019).

Insgesamt vier Mal konnte der Eurojackpot im ersten Halbjahr auf über 50 Millionen Euro anwachsen. Den Höchstbetrag von 90 Millionen Euro erreichte der Jackpot ein Mal, und zwar im Mai 2019. Zwei Spielteilnehmer, einer aus Nordrhein-Westfalen und einer aus Polen, konnten diesen Jackpot knacken und wurden so auf einen Schlag um jeweils 45 Millionen Euro reicher.

Passend zum Ende des ersten Halbjahrs gab es auch bei der letzten Ziehung am 28. Juni gleich zwei neue Millionäre. Ein Spielteilnehmer aus Bayern konnte als Einziger die Gewinnklasse 1 treffen und freut sich über einen Jackpotgewinn von fast 19 Millionen Euro. Seine genaue Gewinnsumme lautet: 18.927.585,40 Euro. Einen weiteren Neu-Millionär gibt es im zweiten Gewinnrang. Hier gehen 1.644.386,20 Euro nach Schleswig-Holstein.

Die weiteren Millionengewinne waren siebenstellig und wurden in Bayern, Niedersachsen, erneut Nordrhein-Westfalen sowie Italien und Ungarn erzielt.

Über alle Gewinnklassen hinweg entstanden im ersten Halbjahr 2019 bisher rund 23 Millionen Einzelgewinne. Dahinter steht eine Gesamtgewinnsumme von rund 600 Millionen Euro.
 

Bilanz der Gewinnzahlen

Viele Tipper interessieren sich für Gewinnzahlstatistiken: Von Januar bis Juni 2019 wurden bei der Spielformel 5aus50 die Gewinnzahlen 24, 35 und 47 bisher jeweils sechs Mal gezogen und liegen damit in der Häufigkeitsverteilung vorne. Bemerkenswert: Die Zahlen 13 und 34 fanden im ersten Halbjahr nicht ein einziges Mal den Weg aus der Ziehungstrommel. Bei der Spielformel 2aus10 liegt die Zahl 9 mit acht Treffern vorne, gefolgt von der 1 und 7, die jeweils sieben Mal gezogen wurden.

Diese Seite teilen via

Die Pressemitteilungen/Neuigkeiten von Eurojackpot auf LOTTO.de werden von der für dieses Produkt federführenden Lotteriegesellschaft in Nordrhein-Westfalen verantwortet.
Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführer Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen

Weseler Straße 108-112
48151 Münster