Norweger räumt 17,5 Millionen Euro ab

26. März 2018

Am Freitag, den 23. März feierte die Lotterie Eurojackpot ihren Geburtstag. Vor sechs Jahren fand die erste Ziehung der Lotterie im finnischen Helsinki statt. Passend zum Jahrestag freut sich ein Spielteilnehmer aus Norwegen über die Gewinnsumme von 17.461.478,80 Euro in der obersten Gewinnklasse. Dies ist damit der 137. Millionengewinn in der Geschichte der Lotterie Eurojackpot und der siebte Millionär aus Norwegen.

Die oberste Gewinnklasse wurde im laufenden Jahr 2018 damit schon zum dritten Mal getroffen. Anfang Februar gingen 90 Millionen Euro nach Finnland. Vor zwei Wochen hatte zudem eine Berliner-Tippgemeinschaft bestehend aus zwei Arbeitskollegen den Rekordgewinn für die Bundeshauptstadt von 42,7 Millionen Euro gewonnen.

Im zweiten Gewinnrang gibt es weitere Großgewinner zu vermelden. Neben einem Spielteilnehmer aus den Niederlanden erhalten gleich sechs deutsche Eurojackpot-Spieler eine sechsstellige Gewinnsumme. Jeweils 425.220,60 Euro gehen nach Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Niedersachsen und gleich zweimal nach Nordrhein-Westfalen.

Die nächste Runde für den Eurojackpot beginnt am kommenden Karfreitag, dem 30. März 2018. Dann kommt erneut der garantierte Mindest-Jackpot von 10 Millionen Euro zur Auslosung. Mitspielen kann man in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.lotto.de/eurojackpot.

Diese Seite teilen via

Die Pressemitteilungen/Neuigkeiten von Eurojackpot auf LOTTO.de werden von der für dieses Produkt federführenden Lotteriegesellschaft in Nordrhein-Westfalen verantwortet.
Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführer Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen

Weseler Straße 108-112
48151 Münster

Icon/game-tipps Created with Sketch.