Happy Birthday, Eurojackpot

21. März 2018
2018-03-21-eurojackpot-infografik-6-jahre-eurojackpot

Europas größte Lotterie wird sechs Jahre alt

Am kommenden Freitag feiert die Lotterie Eurojackpot ihren Geburtstag. Genau sechs Jahre ist es dann her, dass im finnischen Helsinki erstmals eine Ziehung der Lotterie durchgeführt wurde. Seitdem ist jeder Freitag Eurojackpot-Tag und bringt Millionen Menschen in Europa wöchentlich zum Träumen.

Der 23. März 2012 war der Beginn einer Erfolgsstory. Speziell für viele Lottospieler in Europa. Gewinne in der Größenordnung von mehr als 4,2 Milliarden Euro wurden seitdem an mehr als 174 Millionen Gewinner verteilt.

Lotterie der Millionen-Gewinne

Eurojackpot war von Anfang an als Jackpot-Lotterie konzipiert. Folglich finden die beiden obersten Gewinnklassen besondere Beachtung bei den Spielteilnehmern. Zwar freut man sich auch mal über kleinere Gewinne, die Magie der Lotterie und Motivation für die Spielteilnehmer ist aber ein Jackpotgewinn. In den letzten sechs Jahren konnten auf diesem Wege insgesamt 136 Lottospieler zu Millionären gemacht werden. Eine Besonderheit: 55 Millionäre haben sogar Gewinne von 10 Millionen Euro oder mehr erzielt.

Europäische Partner

Der große Unterschied zu anderen in Deutschland bekannten und angebotenen Lotterien ist die internationale Ausrichtung durch die Teilnahme verschiedener europäischer Länder an Eurojackpot. In Deutschland konzipiert und mit sechs weiteren europäischen Ländern 2012 gestartet, ist die Lotterie inzwischen auf einen Teilnehmerkreis von 18 europäischen Nationen angewachsen. Dahinter stehen 33 staatliche Lotteriegesellschaften mit einer Bevölkerungszahl von mehr als 300 Millionen. Als jüngstes Partnerland konnte im September 2017 Polen bei Eurojackpot begrüßt werden.

Deutschland räumt ab

Eine europäische, länderübergreifende Lotterie bedeutet auch Jackpot-Gewinne von Island bis Italien und von Spanien bis Kroatien. Dennoch ist Deutschland bisher der Abräumer der Lotterie. Von den bisher 136 Millionären kommen mit 71 Millionären mehr als 50 Prozent aus deutschen Bundesländern. Von den inzwischen 1.206 Großgewinnern ab 100.000 Euro kommen 604 aus Deutschland. Als große Sieger bei der Lotterie haben sich auch die skandinavischen Länder erwiesen. Hinter Deutschland als führende Nation liegen Finnland und Dänemark auf den Plätzen.

Spitzengewinne von bis zu 90 Millionen Euro

Der Jackpot bei der Lotterie ist auf die maximale Höhe von 90 Millionen Euro begrenzt. Im Vergleich zu anderen Lotterien – wie zum Beispiel LOTTO 6aus49 – gibt es allerdings keine Zwangsausschüttung, wenn sich nach einer bestimmten Anzahl von Ziehungen noch kein Gewinner in der obersten Gewinnklasse gefunden hat. Der Jackpot bleibt stehen, bis er getroffen wird.

Bei der erstmaligen Ausspielung des maximalen Jackpotbetrags von 90 Millionen Euro im Mai 2015 konnte ein Tscheche den Rekord-Gewinn erzielen. Was für ein Zufall, wenn man bedenkt, dass Tschechien erst seit Oktober 2014 bei der Lotterie mitspielt. Seitdem gab es drei weitere Phasen mit Jackpothöhen von 90 Millionen Euro. Im Oktober 2016 gewann ein Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg den deutschen Lotterierekord von 90 Millionen Euro. Zum Jahreswechsel 2016/17 gelang es gleich fünf Spielteilnehmern den Jackpot zu knacken. Dies bedeutete 18 Millionen Euro pro Tipper. Die Glückspilze stammten aus Berlin, Hessen, Niedersachsen, Dänemark und den Niederlanden. Die jüngste 90 Millionen-Jackpotphase erlebte Europa im Februar 2018. Hier gewann eine Tippgemeinschaft aus Finnland die 90 Millionen Euro.

Rekordgewinne in vielen europäischen Ländern

Aber auch unterhalb der Rekordmarken von 90 Millionen Euro hat die Lotterie Eurojackpot inzwischen zu vielen Landesrekorden für Lotteriegewinne geführt. Beispielsweise in Dänemark (49,7 Millionen Euro/2015), Norwegen (47,4 Millionen Euro/2017), Slowenien (28,2 Millionen Euro/2014) sowie Ungarn (22,6 Millionen Euro/2017) und Kroatien (17,3 Millionen Euro/2014).

Eurojackpot für die Zukunft gerüstet

Die Entwicklung der Lotterie ist weiter positiv. Andreas Kötter, Chairman der Lotterie Eurojackpot sieht eine gute Ausgangsposition für die kommenden Jahre: „Nicht nur die Bekanntheit der Lotterie ist in den zurückliegenden sechs Jahren kontinuierlich gestiegen. Auch die Gruppe der teilnehmenden Länder ist vom Start mit sieben auf inzwischen 18 europäische Staaten angewachsen. Wir freuen uns noch auf viele Eurojackpot-Millionäre in den kommenden Jahren.“

Ziehung in Finnland, Steuerung der Lotterie in Deutschland

Die Lotterie Eurojackpot wurde in Deutschland entwickelt. Die staatlichen Lotteriegesellschaften in den Bundesländern hatten schon frühzeitig die Vision für eine länderübergreifende, europäische Lotterie. Nur durch die Teilnahme vieler europäischer Staaten kann ein Mindestjackpot von 10 Millionen Euro pro Ziehung garantiert werden. In Münster bei WestLotto kümmert man sich um die Koordination der Lotterie – europaweit. So erfolgt zum Beispiel nach jeder Ziehung der Gewinnzahlen im finnischen Helsinki direkt im Anschluss die Auswertung aller Tipps, damit sofort sämtliche Gewinne festgestellt und gemeinsame Quoten gebildet werden können.

Aktueller Jackpot von 17 Millionen Euro

Passend zum sechsten Geburtstag der Lotterie steht der Eurojackpot bei 17 Millionen Euro in der obersten Gewinnklasse. Für die kommende Ziehung am 23. März 2018 kann man in allen Lotto-Annahmestellen im Bundesgebiet sowie im Internet unter www.lotto.de/eurojackpot mitspielen. Viele staatliche Lotteriegesellschaften bieten in Deutschland auch Spielmöglichkeiten über Apps für mobile Endgeräte an.

Diese Seite teilen via

Die Pressemitteilungen/Neuigkeiten von Eurojackpot auf LOTTO.de werden von der für dieses Produkt federführenden Lotteriegesellschaft in Nordrhein-Westfalen verantwortet.
Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

vertreten durch die Nordwestlotto in Nordrhein-Westfalen GmbH, diese vertreten durch die Geschäftsführer Herrn Andreas Kötter (Sprecher) und Frau Christiane Jansen

Weseler Straße 108-112
48151 Münster

Icon/game-tipps Created with Sketch.