LOTTO 6aus49Pressemeldung

09. Juli 2015

Berliner schafft den Super-Sechser und räumt Jackpot ab

Saarbrücken, 9. Juli 2015 / as / 058

 

Berliner schafft den Super-Sechser und räumt Jackpot ab

Keine Zwangsausschüttung bei LOTTO 6aus49

Ein Berliner hat bei der gestrigen Ausspielung in der Zahlenlotterie LOTTO 6aus49 einen Super-Sechser geschafft und den Millionen-Jackpot abgeräumt. Er ist bundesweit der einzige Tipper, der alle Gewinnzahlen richtig vorhergesagt hatte. Er tippte alle gezogenen Gewinnzahlen, die für den Jackpot nötig waren. Es sind die Zahlen 5-12-13-33-38-39 plus die Superzahl 4. Seine Glückszahlen bescheren ihm nun einen Millionen-Gewinn in Höhe von exakt 33.832.008,60 Euro. Der Berliner ist der 34 Tipper, der in diesem Jahr mit LOTTO 6aus49 zum Millionär wurde.

Dadurch, dass die höchste Gewinnklasse besetzt ist, kommt es somit zu keiner Zwangsausschüttung des Jackpots. Diese drohte ihm mit der gestrigen Ausspielung. Nach den Spielbedingungen darf der Gewinntopf nur in 12 aufeinanderfolgenden Ziehungen ansteigen. In der 13. Ziehung wird er dann garantiert aufgelöst. Jetzt steht der LOTTO-Jackpot am Samstag bei rund 3 Mio. Euro.

In der gestrigen Ziehung wurde die Gewinnklasse 2 nicht besetzt. Es gab bundesweit keinen Sechser. Somit kann mit diesem Rang am Samstag rund 1 Mio. Euro gewonnen werden. Im Übrigen schafften gestern 52 Tipper einen Fünfer plus Superzahl. Jeder von ihnen hat 14.496,90 Euro gewonnen.

In der Zusatzlotterie Spiel 77 steigt der Jackpot weiter an. Rund 1 Mio. stehen am Samstag in Gewinnklasse 1 zur Ausspielung, für die eine siebenstellige Gewinnzahl erforderlich ist.

Einen „kleineren“ Betrag haben vier Tipper mit der Zusatzlotterie SUPER6 gewonnen. Gleich drei Tipper aus Nordrhein-Westfalen und ein Tipper aus Baden-Württemberg haben jeweils 100.000 Euro gewonnen, da sie in der höchsten Gewinnklasse die entsprechende sechsstellige Gewinnzahl auf den Spielscheinen vorweisen können.

 

Zurück
49 16 8 34 21 9 12 40 12 2
nach obennach oben