LOTTO 6aus49Pressemeldung

04. Mai 2015

Fünfthöchster Jackpot ist weg: Glückspilze aus Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein haben LOTTO-Jackpot geknackt

 Saarbrücken, 4. Mai 2015 / as / 038

 

Fünfthöchster Jackpot ist weg: Glückspilze aus Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein haben LOTTO-Jackpot geknackt

 Lange hat es gedauert, um den großen Jackpot von LOTTO 6aus49 zu knacken. Nun ist es in der 12. Ausspielung passiert: Der fünfhöchste Jackpot in der LOTTO-Geschichte ist weg. Zwei Glückspilze aus Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein haben den Millionen-Gewinntopf geknackt und teilen sich diesen nun. Ihre Zahlenkombination 3-6-7-9-18-45 plus die Superzahl 9 erwies sich als millionen-richtig. Jeder der beiden Tipper hat 15.337.564,90 Euro gewonnen.

Beinah hätte der Jackpot sogar unter insgesamt sechs Tippern aufgeteilt werden müssen, denn vier weitere waren mit ihrem Sechser nah dran. Ihnen fehlte lediglich die Superzahl 9, um ebenfalls den Jackpot zu treffen. Die Sechser-Tipper kommen aus Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt. Jeder hat über eine halbe Million Euro gewonnen - exakt 547.202,10 Euro.

 Neues Spiel, neues Glück heißt es in der Zusatzlotterie Spiel 77. Auch hier ist der Millionen-Jackpot gefallen. Ein Tipper aus Luxemburg hat ihn geholt. Sein Gewinn beträgt genau 6.777.777 Euro.

 In der Zusatzlotterie SUPER 6 gab es drei Gewinner, die jeweils 100.000 Euro gewonnen haben. Sie haben ihren Spielschein in den Bundesländern Baden-Württemberg (zwei Spieler) und Bayern (ein Spieler) abgegeben.

Zurück
49 16 8 34 21 9 12 40 12 2
nach obennach oben