26. November 2012

Lotto-Jackpot von gleich drei Tippern geknackt - Bundesweit insgesamt 25 Lotto-Sechser - Jackpots stehen weiterhin bei Spiel 77 und Eurojackpot

Der Lotto-Jackpot vom Samstag ist geknackt - und zwar gleich von drei Tippern. Auf deren Teilnahmescheinen, abgegeben in Baden-Württemberg, Hamburg und Nordrhein-Westfalen, waren nicht nur die Lottozahlen 2, 12, 23, 28, 32 und 48 in je einem Kästchen angekreuzt, sondern es stimmte jeweils auch die am vergangenen Samstag ermittelte Superzahl 3 mit der Endziffer der aufgedruckten Losnummer überein. Die Treffer in Gewinnklasse eins sind jeweils 1.063.117,20 € wert. Außerdem gab es bundesweit gleich 22 Lotto-Sechser (Gewinnklasse zwei), erzielt in Nordrhein-Westfalen (5), Rheinland-Pfalz (4), Baden-Württemberg und Niedersachsen (je 3), Hamburg (2) sowie Bayern, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, im Saarland und in Sachsen (je 1). Dafür werden jeweils 80.267,40 € überwiesen. Zum dritten Mal in Folge unbesetzt geblieben ist am Samstag die höchste Gewinnklasse bei der Zusatzlotterie Spiel 77 von Lotto. Die ermittelte Gewinnzahl 5960287 stimmte auf keinem einzigen der gültigen Lottoscheine samt Ja-Kreuzchen für die Teilnahme am Spiel 77 mit der aufgedruckten siebenstelligen Losnummer überein. Die dort bis zur nächsten Ziehung am kommenden Mittwoch, 28. November 2012, zu erwartende Gewinnsumme wächst auf voraussichtlich rund drei Millionen € an. Einen Jackpot gibt es weiterhin bei der neuen europäisch koordinierten Lotterie Eurojackpot. Mit voraussichtlich rund 15 Millionen € wird dort als Gewinnsumme in der höchsten Gewinnklasse (5 Richtige aus 50 Zahlen plus 2 Richtige aus 8 Eurozahlen) bis zur nächsten Ziehung am kommenden Freitag, 30. November 2012, gerechnet. Keinem einzigen Tipper in den acht Teilnehmer-Nationen war es gelungen, die am vergangenen Freitag in Helsinki gezogenen Gewinnzahlen 1, 21, 32, 36 und 50 samt den beiden Eurozahlen 2 und 5 korrekt vorherzusagen.

Zurück
49 16 8 34 21 9 12 40 12 2
nach obennach oben