GlücksSpirale Spielregeln

Was ist die GlücksSpirale?

Die GlücksSpirale ist eine Rentenlotterie des Deutschen Lotto- und Totoblocks.

Was kann man bei der GlücksSpirale gewinnen?

Die höchste Gewinnklasse VII der GlücksSpirale bietet 10.000 € monatlich für 20 Jahre oder einen Sofortbetrag von 2,1 Mio. €. Der Hauptgewinn wird jede Woche ausgespielt.

Wie gewinnt man genau?

Bei jeder wöchentlichen Ziehung wird zunächst je eine 1- bis 5-stellige Gewinnzahl gezogen. Diese Endziffern stehen für Geldgewinne von 10, 25, 100, 1.000 und 10.000 €. Das heißt, man gewinnt bereits mit einer einzigen richtigen Endziffer 10 € und erhält damit den doppelten Spieleinsatz zurück. Zwei richtige Endziffern bringen 25 €, drei richtige Endziffern 100 € usw.

Anschließend werden zwei 6-stellige Gewinnzahlen gezogen, die einen Gewinn von jeweils 100.000 € bringen. Danach geht es mit der Ziehung einer 7-stelligen Gewinnzahl um die Chance auf den Hauptgewinn: 10.000 € monatlich für 20 Jahre oder einen Sofortbetrag von 2,1 Mio. €.

Wo gibt es die Lose der GlücksSpirale?

Lose gibt es bundesweit in allen Annahmestellen der deutschen Lotto- und Totogesellschaften. Die GlücksSpirale kann wahlweise als Einzellos für eine Woche oder als Mehrwochenlos gespielt werden. Über das Los der GlücksSpirale können auch die Zusatzlotterien Spiel 77 und Super6 gespielt werden. In nahezu allen Bundesländern wird die GlücksSpirale auch auf dem Lottoschein angeboten. In einigen Bundesländern kann die GlücksSpirale zusätzlich mit Los-Anteilen zu einem Spieleinsatz von 2,50 € bzw. 1,00 € gespielt werden.

Was kostet ein Los der GlücksSpirale?

Der Spieleinsatz je Los und Woche beträgt 5 € zzgl. einer Bearbeitungsgebühr. Die Höhe der Gebühr erfahren Sie in Ihrer Annahmestelle und im Internet.

Wann werden die Gewinnzahlen gezogen?

Die öffentliche Ziehung findet immer samstags um 19.15 Uhr bei der Staatlichen Lotterieverwaltung in München statt. Alle Gewinnzahlen werden samstags um 19.57 Uhr direkt vor der Tagesschau in der ARD sowie im Internet, im Videotext und in den Kundenmagazinen bekannt gegeben.

Wo erfährt man, ob man gewonnen hat?

Im Internet hier unter LOTTO.de, unter www.gluecksspirale.de, im TV, in allen Annahmestellen, Kundenzeitschriften und auf den Internetseiten der deutschen Lotto- und Toto-Gesellschaften sowie in den Medien.

Warum ist die GlücksSpirale die Lotterie, die Gutes tut?

Weil die Überschüsse der GlücksSpirale in den Denkmalschutz, die Wohlfahrtspflege und den Sport fließen.

Wer bekommt diese Zuwendungen?

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD), die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB). Darüber hinaus werden in den einzelnen Bundesländern regionale gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen Natur- und Umweltschutz, Suchtprävention, Kirche, Kultur und Sport gefördert.

49 16 8 34 21 9 12 40 12 2
nach obennach oben