GlücksSpiralePressemeldung

07. September 2015

Zweite GlücksSpirale-Rente in Folge nach Baden-Württemberg

Zweite GlücksSpirale-Rente in Folge nach Baden-Württemberg


Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg beweisen aktuell ein glückliches Händchen bei der Teilnahme an der GlücksSpirale. Bereits am letzten Wochenende gewann ein Tipper aus dem „Ländle“ den Spitzengewinn, eine Rente von 7.500 Euro monatlich, ein Leben lang.
 
Anlässlich der Ziehung am 5. September tat es ihm ein weiterer Baden-Württemberger gleich. Auf seinem Lottoschein hatte er ein Kreuz im Teilnahmefeld der GlücksSpirale gesetzt und damit eine richtige Entscheidung getroffen. Der Mehreinsatz von fünf Euro für die Teilnahme an der Rentenlotterie bescherte ihm ebenfalls eine GlücksSpirale-Rente. Sie ist bereits die achte Rente, die im Jahr 2015 zur Auszahlung kommt. Den Spitzengewinn erzielte der frisch gebackene Rentner, weil sein Spielauftrag die Losnummer 6776634 trug.
 
Die Sofortrente der GlücksSpirale gewinnt ein Spielteilnehmer, wenn die siebenstellige Nummer seines Loses mit der ermittelten Gewinnzahl für den Spitzengewinn übereinstimmt. Eine Teilnahme an der Rentenlotterie mit den höchsten Sofortrentengewinnen Deutschlands kostet fünf Euro. Die GlücksSpirale ist auch auf dem Lottoschein spielbar.
 
Der Gesamtwert der Rente entspricht einem Barwert von 2,01 Millionen Euro. Diesen Betrag können sich die Gewinner auf Wunsch auch auf einmal auszahlen lassen.
 
Die GlücksSpirale bietet jede Woche die Chance auf zwei lebenslange Renten von monatlich 7.500 Euro und weitere Geldgewinne bis zu 100.000 Euro. Mit der Entscheidung für ein Los der GlücksSpirale leisten die Spielteilnehmer aber auch etwas Gutes für das Allgemeinwohl. Die Rentenlotterie unterstützt aus ihren Erlösen neben dem Sport und dem Denkmalschutz auch die Wohlfahrt. Darüber hinaus profitieren auch in einigen Ländern der Umwelt- und Naturschutz von der GlücksSpirale.

Zurück
49 16 8 34 21 9 12 40 12 2
nach obennach oben