02. Februar 2018

Murmeltiertag brachte keine Entscheidung - Doppeljackpot von 117 Millionen Euro

Heute ist Murmeltiertag. Während man in den USA und Kanada mit Spannung auf die Wetterprognosen des Murmeltiers Phil wartete, fieberten Eurojackpotspieler in 18 europäischen Ländern der Ziehung der Lotterie in Helsinki entgegen. Der heutige Abend brachte allerdings noch keine Entscheidung zu dem 90 Millionen Jackpot. Nachdem die Gewinnklasse 1 insgesamt neunmal hintereinander nicht getroffen wurde, blieb auch die zehnte Ziehung ohne Treffer im ersten Gewinnrang. Die gezogenen Gewinnzahlen lauten: 15, 24, 29, 33 und 41, sowie die beiden Eurozahlen 7 und 8. Der Traum vom großen Lotto-Glück geht somit in die Verlängerung.

Besondere Beachtung fand in dieser Woche durch den Überlauf des Jackpots aus dem ersten Rang auch die zweite Gewinnklasse. Hier war ein zusätzlicher Jackpot von weiteren 15 Millionen Euro vor der Ziehung ausgewiesen worden. Eine außergewöhnliche Chance auf Millionengewinne. Gleich sieben Spielteilnehmer konnten tatsächlich diesen Gewinnrang treffen und freuen sich über ihre Ausbeute von jeweils 2.921.419,30 Euro. Die neue Millionäre aus Bayern (2x), Hessen, Nordrhein-Westfalen, Norwegen, Dänemark und Finnland hatten alle Gewinnzahlen aus der Spielformel 5aus50 sowie eine der beiden noch zusätzlichen Eurozahlen aus dem Spielfeld 2aus10 richtig vorhergesagt und damit nur knapp den 90 Millionen Jackpot verpasst.

Für die kommende Ziehung am nächsten Freitag, den 9. Februar 2018, bildet sich ein Doppeljackpot von insgesamt 117 Millionen Euro. Der Jackpot im obersten Rang bleibt weiterhin bei der maximalen Höhe von 90 Millionen Euro. In der zweiten Gewinnklasse steigt der Jackpot durch den erneuten Überlauf aus dem ersten Rang auf 27 Millionen Euro. Axel Weber, Sprecher von Eurojackpot: „Im Vergleich zur Gewinnklasse 1, wo die Chance auf einen Treffer bei 1:95 Millionen liegt, hat der zweite Gewinnrang eine fast 16-fach höhere Treffer-Wahrscheinlichkeit, denn dort stehen die Chancen bei 1:6 Millionen!“

Der Eurojackpot ist seit Start der Lotterie im Jahr 2012 zum vierten Mal auf die maximale Höhe von 90 Millionen Euro angewachsen. Im Mai 2015 und Oktober 2016 erzielten Spielteilnehmer aus Tschechien und Deutschland (Baden-Württemberg) jeweils Rekord-Gewinne von 90 Millionen Euro. Zum Jahreswechsel 2016/17 stand der Jackpot ebenfalls beim Höchstbetrag. Gleich fünf Eurojackpot-Spieler teilten sich die 90 Millionen und erhielten pro Person 18 Millionen Euro.

Wer die kommende Ziehung am Freitag, den 9. Februar 2018 nicht verpassen möchte und den Traum vom großen Jackpot-Gewinn leben will, kann seinen Tipp in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.lotto.de/eurojackpot abgegeben. Wir wünschen viel Glück beim Tippen.

Zurück
49 16 8 34 21 9 12 40 12 2
nach obennach oben