28. Dezember 2016

„Einen wird es dieses Jahr noch treffen…“

Zum Jahresabschluss wartet auf die deutschen Lotteriefreunde noch ein fetter Brocken. Mit 90 Millionen Euro ist Europas größte Lotterie, Eurojackpot, zum Silvesterwochenende prall gefüllt. Mehr geht nicht.

„Einen wird es dieses Jahr noch treffen!“, kommentierte Axel Weber, Sprecher von Eurojackpot den Superjackpot bei der letzten Ziehung des Jahres.

Allein 20 neue deutsche Eurojackpot-Millionäre jubelten in diesem Jahr bereits. Nun kommt auf das Rekordjahr 2016 noch eine Superrakete oben drauf. Denn mit dem größten Jackpot des Jahres warten nicht nur die 90 Millionen auf einen Gewinner, sondern in der Gewinnklasse 2 weitere 11 Millionen Euro. Und diese mit einer selten großen Gewinnchance von knapp 1 zu 6 Millionen.

Wer also nicht auf das Bleigießen an Silvester oder die Marzipan-Glückschweinchen zu Neujahr warten will, kann sein Glück bereits mit einem Tipp am Freitag versuchen. Doch gewinnen ist bekanntermaßen reine Glückssache. Denn wer bei dieser Gewinnchance das Glück rein logisch bezwingen möchte, wird nicht erfolgreich sein. In der Praxis ist es nicht einmal möglich alle verschiedenen sechs Millionen Tipps für die Gewinnklasse 2 zu spielen um die begehrte Zahlenkombination mit den 5 Richtigen und einer richtigen Eurozahl zu knacken. „Dies alleine würde schon ca. 2500 Stunden dauern und ist somit technisch ausgeschlossen! Bis es soweit wäre, hat der Zufall längst einen anderen Tipper zu Silvester glücklich gemacht!“, erläutert Axel Weber.

Sollte der neuerliche Mega-Eurojackpot am Freitag wieder nach Deutschland gehen, hätten alleine die dann 21 deutschen Neumillionäre dieses Jahr knapp 475.000.000,00 EURO aus den Jackpots abgeräumt.

Zurück
49 16 8 34 21 9 12 40 12 2
nach obennach oben