EurojackpotPressemeldung

05. Juli 2016

Halbjahresbilanz 2016: Deutschland räumt ab

Das erste Halbjahr 2016 der Lotterie Eurojackpot stand ganz im Zeichen deutscher Jackpotgewinner. Neben millionenfachen Kleingewinnen gab es in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres 8 neue Millionäre und 53 weitere deutsche Großgewinner.

 

Rekord-Gewinne in Nordrhein-Westfalen und Hamburg

Das Jahr 2016 fing gleich sehr vielversprechend an. Einem Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen gelang bereits mit Jahresbeginn der große Treffer. Am Neujahrstag konnte der aus dem Bergischen Land stammende Tipper den zu dem damaligen Zeitpunkt höchsten Lotteriegewinn in Nordrhein-Westfalen erzielen. 49,7 Mio. Euro machten ihn zum fast 50-fachen Millionär. Der Eurojackpot-Gelegenheitsspieler hat seinen Millionen-Gewinn dem Kleingeld in seinem Portemonnaie zu verdanken. Da er bei der Tippabgabe noch genau 14,50 Euro an Kleingeld bei sich trug, war er spontan auf die Idee gekommen, an Stelle der üblichen 5 diesmal 7 Reihen zu spielen.

Passend zu Ostern wurde dieser NRW-Rekordgewinn noch mal getoppt. Den bisher höchsten Lotteriegewinn in Deutschland erzielte ein Eurojackpot-Spielteilnehmer aus dem Gebiet Rhein-Sieg. Seine genaue Ausbeute: 76.766.891,40 Euro. Durch die Berichterstattung in den Medien zu dem Rekordgewinn war er erst auf die Idee gekommen seine Spielquittung zu prüfen. „Ich musste ein, zwei, drei Mal hinschauen und konnte es immer noch nicht glauben“, sagte er beim ersten persönlichen Treffen mit dem Team der WestLotto-Gewinnerbetreuung. Somit wird der neue Multimillionär das diesjährige Osterfest sicherlich in bleibender Erinnerung behalten.

Die NRW-Siegesserie im ersten Halbjahr 2016 komplettierte dann Ende April ein weiterer Multimillionär aus dem Münsterland mit rund 29,1 Mio. Euro.

Aber auch in anderen Bundesländern wurde Dank Eurojackpot gejubelt. Hamburg stellte ebenfalls einen neuen Rekordgewinn auf. Die neue Bestmarke für die Lotterie Eurojackpot in der Hansestadt steht jetzt bei 14.476.862,80 Euro.

 

13 Millionäre und 105 Großgewinner im ersten Halbjahr 2016

Im ersten Halbjahr 2016 gab es 118 Großgewinne von mindestens 100.000 Euro oder mehr. 13 der Gewinne waren davon im Millionen-Bereich. Neben deutschen Millionären gibt es auch Millionen-Gewinner in Finnland, Dänemark, Norwegen und Italien.

 

Wechsel in der Führung der Eurojackpot-Gemeinschaft

Andreas Kötter, Sprecher der Geschäftsführung bei WestLotto, ist seit April 2016 der neue Mann an der Spitze der europäischen Gemeinschaftslotterie Eurojackpot. „Die Wahl ist eine Bestätigung unserer Arbeit bei WestLotto als moderner und leistungsfähiger Anbieter auf dem Glücksspielmarkt, der sich gleichzeitig den Herausforderungen der Zukunft stellt“, sagt Andreas Kötter. Als Chairman der Eurojackpot-Kooperation ist er federführend für das Produkt verantwortlich.

Vor mehr als vier Jahren fand die erste Ziehung bei Eurojackpot mit Tipps von Spielern aus sechs Ländern statt. Mittlerweile nehmen 17 europäische Länder daran teil. Die Fäden laufen seit Anfang an in Münster zusammen. Bei Deutschlands größtem Lotterieveranstalter werden in Zusammenarbeit mit dem dänischen Lotterieanbieter die gespielten Zahlenkombinationen aller Tipper ausgewertet und die Gewinnquoten ermittelt.

Andreas Kötter ist nach Theo Goßner, der das Amt bis zu seinem Abschied in den Ruhestand Ende März begleitete, bereits der zweite Geschäftsführer von WestLotto an der Spitze der europäischen Gemeinschaftslotterie. Ein Vertrauensbeweis der Partner und die Anerkennung für die positive Entwicklung der Lotterie, bei der jeden Freitag immer mindestens zehn Millionen Euro im Jackpot liegen.

 

Eindrucksvolle Gewinnsumme

Über alle Gewinnklassen hinweg konnten im ersten Halbjahr 2016 bisher rund 14,5 Mio. Gewinne bei Eurojackpot erzielt werden. Dahinter steht eine Gesamtgewinnsumme von rund 353,5 Mio. Euro.

Zurück
49 16 8 34 21 9 12 40 12 2
nach obennach oben