EurojackpotPressemeldung

29. Juni 2015

Halbjahresbilanz 2015: Rekordjackpot und Multimillionäre

Das erste Halbjahr 2015 der Lotterie Eurojackpot stand ganz im Zeichen des Rekordjackpots von 90 Mio. Euro. Neben dieser bisher einmaligen Gewinnsumme gab es weitere zahlreiche Millionäre und Großgewinner, sowie millionenfache weitere Gewinner in den 16 teilnehmenden europäischen Ländern.

 

Rekordjackpot und Rekord-Gewinn

Gestartet im Jahr 2012 hat der Eurojackpot im Mai 2015 zum ersten Mal seine maximale Höchstgrenze von 90 Mio. Euro erreicht. Am 8. Mai war es so weit. Allerdings konnte in dieser Ziehung wiederum kein Spielteilnehmer die Gewinnklasse 1 treffen, weshalb der Jackpot auch in der darauf folgenden Woche am 15. Mai zur Ausspielung kam. Neben diesem Riesen-Jackpot baute sich auf Grund der Begrenzung auf 90 Mio. Euro in der  Gewinnklasse 2 ein weiterer Jackpot von 22 Mio. Euro auf. In Summe wurden somit weit mehr als 100 Mio. Euro allein in den beiden obersten Gewinnklassen ausgespielt.

Das Medieninteresse an dieser Ziehung war entsprechend. Presse, Funk, Fernsehen und zahlreiche Onlinemedien berichteten über die bis dahin einmalige Gewinnkonstellation. Kein Wunder also, dass sich der Gewinner des Rekordjackpots – ein Tscheche aus der Region von Pardubice – mehrere Wochen Zeit ließ, bis er sich mit der tschechischen Lotteriegesellschaft Sazka in Verbindung setzte. Er wollte dem Medienrummel entgehen.

 

17 Millionäre und 98 Großgewinner im ersten Halbjahr 2015

Im ersten Halbjahr 2015 gab es weitere zweistellige Millionengewinne. Im Februar 2015 gingen bereits 49,7 Mio. Euro nach Dänemark, was einen neuen Landesrekord darstellt. Im Juni 2015 flossen rund 23,3 Mio. Euro nach Finnland.

Der höchste Einzelgewinn des bisherigen Jahres in Deutschland waren 7,6 Mio. Euro, die am 15. Mai nach Thüringen gingen. Dies war der dritthöchste Lotteriegewinn, der jemals in diesem Bundesland erzielt wurde. Darüber hinaus gab es weitere Millionäre in Bayern, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Europaweit machte Eurojackpot im 1. Halbjahr 2015 17 Millionäre. Neben den acht deutschen Millionären gab es weitere Millionentreffer in Spanien, Litauen, Dänemark, Ungarn und Finnland.

Weitere 47 Großgewinne erzielten allein in Deutschland im ersten Halbjahr eine Gewinnquote oberhalb der 100.000 Euro Marke. Europaweit waren es somit 98  Großgewinne ab 100.000 Euro plus 17 Millionäre.

 

Eindrucksvolle Gewinnsumme

Über alle Gewinnklassen hinweg konnten im ersten Halbjahr 2015 bisher rund 15,9 Mio. Gewinne bei Eurojackpot erzielt werden. Dahinter steht eine Gesamtgewinnsumme von rund 386,9 Mio. Euro. Dazu Theo Goßner, Chairman der Eurojackpot-Kooperation: „Mögen manche am Zusammenhalt Europas zweifeln: Rund 78 Mio. Gewinne in nur drei Jahren bei einem gemeinsamen kontinentalen Spiel sprechen eine andere Sprache. Eurojackpot ist auch ein Stück Erfolgsbeweis der europäischen Idee.“

 

Aktueller Jackpot bei 24 Mio. Euro

Der Start ins zweite Halbjahr 2015 beginnt bei Eurojackpot gleich wieder mit einer attraktiven Gewinnkonstellation. Rund 24 Mio. Euro sind am kommenden Freitag, den 3. Juli 2015 im Jackpot. Mitspielen kann man in einer der rund 22.000 Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de.

Zurück
49 16 8 34 21 9 12 40 12 2
nach obennach oben