01. Dezember 2014

Eurojackpot wächst am ersten Advents-Wochenende auf 57 Mio. Euro

Großgewinne in Nordrhein-Westfalen und Estland bei der letzten Ziehung

Viele Eurojackpot-Spieler hatten am ersten Advents-Wochenende Kribbeln im Bauch. Schließlich ging es bei der Ziehung am letzten Freitag (28. November 2014) um 48 Mio. € im Jackpot. Wer träumt da nicht von einer vorgezogenen Weihnachtsüberraschung?

Mit den gezogenen Gewinnzahlen 6, 16, 18, 29 und 35 sowie den beiden Eurozahlen 6 und 9 hatte allerdings kein Tipper aus den 16 teilnehmenden europäischen Ländern alle Zahlen richtig vorhergesagt! Die beiden oberen Gewinnklassen blieben unbesetzt. In der Gewinnklasse 3 freuen sich dagegen drei Tipper aus Estland und Nordrhein-Westfalen (2 x) über einen sechsstelligen Großgewinn in Höhe von jeweils 174.676,40 €. Die beiden Tipper aus dem bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland kommen aus der Region Rhein-Kreis Neuss bzw. dem Kreis Recklinghausen.

Für kommenden Freitag, den 5. Dezember 2014, steigt der Jackpot nun auf 57 Mio. €. Dies ist der zweithöchste Jackpot der jemals zur Ausspielung kam. Nur im September 2014 war der Jackpot höher. Am 12. September 2014 gingen 61,2 Mio. € an einen finnischen Spielteilnehmer. Der bisherige Rekord-Gewinn in Deutschland stammt aus dem April 2013. Ein Hesse freute sich damals über 46,1 Mio. €. Mitspielen kann man noch bis kommenden Freitag in den Lotto-Annahmestellen oder unter www.eurojackpot.de.

 

Zurück
49 16 8 34 21 9 12 40 12 2
nach obennach oben