EurojackpotPressemeldung

21. März 2013

Zahl des Tages: 29 Millionen

Großer Jackpot am kommenden Freitag

Rund 29 Millionen € warten am morgigen Freitag bei der europäischen Lotterie Eurojackpot auf einen neuen Besitzer. Viele Spieler stellen sich ja immer die Frage: ?Was mache ich mit den Millionen, wenn ich gewinne?? Hier ein paar Rechenbeispiele:

Sollte der potenzielle Gewinner dem europäischen Solidaritätsgedanken zugeneigt sein, würde der Jackpotgewinn ausreichen, um mehr als 25.000 Zyprioten die angedrohte Zwangsabgabe auf Sparguthaben in Höhe von 20.000 € zu bezahlen.

Weinselige Winzerfreunde könnten sich davon gut 11.500.000 Flaschen deutschen Exportweins gönnen, den das Deutsche Weininstitut auf durchschnittlich 2,46 pro Flasche taxiert.

Knapp 400 deutsche Autofreunde könnten mit dem Geld ihr Leben lang tanken und mehr als 1 Millionen Frauen könnte damit ein toller Blumenstrauß zum Valentins- oder Muttertag geschenkt werden, sofern der eigene Mann dies nicht mal wieder vergessen haben sollte?

Sollte Altkanzler Helmut Schmidt der glückliche Gewinner sein, reichten die 29 Millionen € immerhin aus, sich für weitere knapp 16.000 Jahre mit seinen geliebten Menthol-Glimmstängeln einzudecken.

Müsste von den Millionen allerdings das Jahresgehalt eines Schweizer Top-Bankiers bezahlt werden, reichte es allenfalls für gut 3 Jahre.

Man kann gespannt sein, ob der Jackpot am Freitag geknackt wird oder über die magische 30 Mio.-Euro-Grenze ansteigt. Dies wäre dann das erste Mal bei Eurojackpot der Fall. Tipp-Scheine können noch bis Freitagabend in einer der über 20.000 Lotto-Annahmestellen in Deutschland oder unter LOTTO.de abgegeben werden.

Zurück
49 16 8 34 21 9 12 40 12 2
nach obennach oben